Suppe mit Reisnudeln, Chinakohl, Hackfleisch…

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich mal wieder meinem lieben Hobby, dem Kochen, gewidmet. Leider ist es in Berlin gerade wieder kalt und grau, daher dachte ich mir: „Es muss eine Suppe sein!“ Ich hatte noch Chinakohl und Reisnudeln, also habe ich mich mal bei Chefkoch.de umgeschaut und ein passendes Rezept gefunden. Ihr findet es in meinem Kochbuch auf Chefkoch.

Chinakohl und Knoblauch auf dem Hackbrett

 

Nach dem Spaziergang Rührei mediterran

Nach unserem Spaziergang war natürlich ein deftiges Kreuzberger Frühstück, andere nennen es „Spätes Mittagessen“ angesagt. Also wanderten rote Paprika, Gemüselzwiebel, Petersilie, Oregano, Pfeffer, schwarze Oliven und Co. in die Pfanne.

Zwiebeln und Paprika in der Pfanne Kreuzberger Brunch griechisch Griechisches Rührein à la Emilia Bound Griechischer Brunch in Kreuzberg à la Emilia Bound

Das Ganze in Kombination mit einem guten Brot und etwa Olivenöl auf dem Teller garniert, OK die Schürze habe ich mir gespart, aber es war auch so lecker!

Kartoffelchips ohne Fett aus der Mikrowelle

Wir alle lieben Chips, ja die leckeren Kartoffelchips! Yupp, die sind leider sehr fettig und meist nicht vorhanden, wenn einem der Heißhunger überkommt. Daher dachte ich mir: Kartoffeln, Salz und Gewürze habe ich in der Küche vorrätig, daraus muss ich doch die leckeren Dinger selbst machen können. Also schnell Tante Google befragt und Chefkoch.de gab mir die Antwort: Die Mikrowelle! Also schnell Kartoffelscheiben gerieben, ein wenig gewürzt, aufgespießt und ab für ein paar Minuten damit in die Mikro.

Kartoffeln roh

Kartoffelchips in der Mikrowelle

Chips in der Mikrowelle

Fertige Chips auf dem Teller

Mein Resumé: Es macht wirklich Spaß und ist auch sehr lecker. Aber für eine kleine Portion muss man die Mikrowelle (Meine hat 800 Watt) richtig lange laufen lassen. Erst wenn die Kartoffelchips wirklich braun werden schmecken sie. Also: Einfach mal ausprobieren. Das Rezept findet ihr in meinem Chefkoch.de Kochbuch. Viel Spaß und einen schönen TV-Abend.

Sonntags mag auch die Transe einen deftigen Brunch.

Nur eine kleine Fotoimpression von meiner Vorbereitung für das sonntäglich späte Frühstück. In anderer Regionen nennt man es wohl „Brunch“, wir schlafen in Berlin gerne aus. – Egal ob Trans, Hetero oder was auch immer: Ein leckeres Spiegelei, ein gutes Brot, Kaffee, Bratwurst, und was der Magen sich wünscht, gehören einfach dazu!

Emilia Bounds Kreuzberger Sonntagsbrunch

Emilia Bounds Rezeptsammlung bei Chefkoch.de

Wie ihr inzwischen bestimmt mitbekommen habt koche ich sehr gerne. Da kommt frau nicht an Chefkoch.de vorbei. Heute habe ich ein Rezept für eine Kohlsuppe gesucht und bin auf der Webseite fündig geworden. Das Rezept findet ihr auf meiner Chefkoch Rezeptsammlung. – Eigenen Fotos der leckeren Schtschi Suppe poste ich noch. Ich kann das Rezept aber nur empfehlen!

Fulminate libanesische Abendtafel am Kreuzberger Küchentisch

Ein Teller Fatteh auf kreuzberger Küchentisch

OK, heute blogge ich nur weil ich euch neidisch machen möchte. *gg* Unser Besuch aus dem Libanon hat excellent gekocht. Ich durfte mir einiges abkupfern und zwei schöne Fotoimpressionen von unserem fetten Nachtessen kann ich hier präsentieren. (Danke an die Fotografin, ich war zu sehr mit dem Essen beschäftigt…, verloren zwischen Fatteh, Tabouleh, Hummus und den anderen leckeren Sachen.)

Taboule, Fatteh und Co. auf dem Tisch