Hmm, Pfannebrot

Wer kennt das nicht: Leckeres Essen auf dem Tisch und kein Fladenbrot, Brötchen oder Weißbrot im Haus. Da habe ich ein eine schnelle Alternative gefunden, das Pfannenbrot.

Etwas Mehl, Öl, Salz und Backpulver (oder Trockenhefe) zu einem Teig verarbeiten und einfach in der Pfanne backen.

Frisch gebackenes Pfannenbrot


Besonders gerne verfeinere ich den Teig noch mit Schwarzkümmel. Leckere, am besten natürlich frische Kräuter, kann man auch prima verwenden.

Man muss nur beachten, dass die Pfanne nicht zu heiß sein darf (Das Pfannenbrot brennt schnell an) und man genügend Öl verwendet. Gerne auch ein guten Olivenöl. Ich mache nach ein paar Minuten de Deckel auf die Pfanne, so bekommt das Brot auch von oben Hitze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.